Datenschutzerklärung

Datenschutz hat für uns einen besonders hohen Stellenwert. Mit dieser Datenschutzerklärung erhältst du einen Überblick über die von uns erhobenen personenbezogenen Daten, wie diese verarbeitet werden und welche Rechte sich für dich aus Datenschutzrecht ergeben.

Zusammenfassung

Zusätzlich zu unserer ausführlichen Datenschutzerklärung möchten wir dir noch eine unverbindliche Zusammenfassung anbieten:

  • likvi wird von der codelayer GmbH aus Deutschland entwickelt und betrieben
  • Unsere Server stehen bei Hetzner in Nürnberg und Falkenstein
  • Deine Zahlungen werden über Stripe abgewickelt, dabei übertragen wir nur das Minimum der für die Zahlungsabwicklung benötigten Daten
  • Um likvi zu verbessern, setzen wir eine selbst gehostet Version von Matomo ein

Solltest du weitere Fragen zu unseren Prozessen haben kannst du dich jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist:

codelayer GmbH
Hirschstraße 87
76137 Karlsruhe
Deutschland

Vertreten durch

Tobias Dierich (Geschäftsführer)

Kontakt

E-Mail: datenschutz@likvi.de
Telefon: +49 721 61902606

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir, soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich, personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen zulässigerweise (z.B. zur Erfüllung von Verträgen, zur Ausführung von Aufträgen oder auf Grund einer von dir erteilten Einwilligung) erhalten haben. Wir verarbeiten in unseren Verfahren relevante personenbezogene Daten natürlicher Personen von Interessenten, Kunden und alle anderen natürlichen Personen, die mittelbar oder unmittelbar in Kontakt mit uns stehen oder treten, so z. B. auch von Mitarbeiter juristischer Personen, aber auch von Besuchern unserer Webseiten und gegebenenfalls Bewerbern. Relevante personenbezogene Daten sind dabei im Wesentlichen: Name, Adresse und andere Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen, Dokumentationsdaten, Daten über die Nutzung unserer Telemedien (Webseiten und Newsletter) sowie andere, mit den genannten Kategorien vergleichbaren Daten. Verarbeitung im Sinne der DSGVO bedeutet prinzipiell jeder Vorgang, der im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten steht, also insbesondere das Erheben, Speichern, Nutzen, Übermitteln oder Löschen personenbezogener Daten.

3. Was ist der Zweck der Verarbeitung und auf welchem Recht beruht dies?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

3.1 Durch deine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Solltest du uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung gegeben. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

3.2 Zur Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit unseren Kunden und unseren Lieferanten und Dienstleistern oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf deine Anfrage hin erfolgen.

Der Zweck der Datenverarbeitung richtet sich konkret nach dem jeweiligen Produkt und kann unter anderem Bedarfsanalysen und Beratungsleistungen umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung kannst du den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäfts- und Nutzungsbedingungen entnehmen.

3.3 Aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, insbesondere dem Steuerrecht. Die sich daraus ergebenden Aufbewahrungspflichten für rechnungsrelevante Unterlagen und Handelsbriefe verpflichten uns zur Speicherung von personenbezogenen Daten für die Dauer von bis zu 10 Jahren.

3.4 Zur Wahrung eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, sofern nicht deine Interessen am Schutz deiner personenbezogenen Daten überwiegt.

4. Wer ist Empfänger meiner Daten?

Deine personenbezogenen Daten werden nur dann an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und/oder gesetzlichen Verpflichtungen notwendig ist. Sollten wir deine Daten an zu diesen Zwecken an durch uns beauftragte Dritte übermitteln, sind diese dazu verpflichtet, das Datengeheimnis und unsere datenschutzrechtlichen Weisungen einzuhalten. Weitere Dritte erhalten deine Daten nur, wenn du uns zuvor deine Einwilligung zur Übermittlung an diese Dritten erteilt hast. In einigen Fällen kann es notwendig sein, dass wir zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen deine Daten an weitere Empfänger übermitteln müssen. Diese Empfänger sind dann in den konkreten Vertragsunterlagen und den Geschäftsbedingungen aufgelistet.

4.1 Hetzner

Hetzner (Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen) ist unser Hosting Dienstleister. Dies bedeutet, dass alle personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des § 3 speichern, auf Computersystemen von Hetzner gespeichert werden.

Um die Sicherheit deiner Daten gewährleisten, haben wir mit der Hetzner Online GmbH eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen. Diese verpflichtet Hetzner unter anderem dazu, technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz deiner Daten zu treffen.

4.2 Stripe

Wir arbeiten mit Stripe (Stripe Inc., 510 Townsend Street, San Francisco, USA) zusammen um Zahlungen abzuwickeln. Stripe Inc. ist für das EU-US Datenschutzabkommen "Privacy Shield" zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Folgende Daten teilen wir mit Stripe:

Zusätzlich zu diesen Informationen speichert Stripe deine Zahlungsdaten (Kreditkarteninformationen oder Bankverbindung), um die monatliche bzw. jährliche Gebühr für unseren Service abzubuchen. Die Datenschutzbestimmungen von Stripe findest du hier.

4.3 Matomo

Wir nutzen auf unserer Website Matomo zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Zur Wiederekennung speichert Matomo einen Cookie auf deinem Computer. Matomo speichert dann folgende Daten über dich:

Solltest du in deinem Browser die "Do-Not-Track" Einstellung aktiviert haben, werden keine Daten von dir gespeichert.

Die Verarbeitung dieser Daten, ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten.

Wenn du nicht möchtest, dass wir deine Daten in diesem Zusammenhang speichern und verarbeiten, kannst du im folgenden die Erfassung deiner Daten deaktivieren (Opt-out). Beachte dabei, dass Matomo einen weiteren Cookie auf deinem Computer ablegt, um diese Einstellung zu speichern.

4.4 Newsletter

Zum Versand unserer Newsletter nutzen wir die Open-Source-Software listmonk und Mautic. Unsere Newsletter werden von uns so betrieben, dass keine Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden.

Bei der Anmeldung zu einem unserer Newsletter wird deine E-Mail-Adresse in unserem System gespeichert. Eine Speicherung und Verarbeitung erfolgt jedoch nur nach Einwilligung.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald das Newsletter-Abonnement beendet ist. Das Abonnement kann jederzeit durch den Nutzer gekündigt werden. Dazu befindet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Alternativ kann das Abonnement auch mittels einer formlosen E-Mail an datenschutz@likvi.de beendet werden.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Die Übermittlung deiner Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten oder Drittländer) findet nur statt, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, du uns eine Einwilligung hierzu erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung auf Basis eines berechtigten Interesses. So wie wir Dienstleister in einem Drittstaat einsetzt, sind diese zusätzlich zu unseren schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Deine personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

7. Wird eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling genutzt?

Nein, wir verwenden grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling.

8. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung meiner Daten?

Nein, grundsätzlich gibt es keine Pflicht zur Bereitstellung von Daten. Um eine Geschäftsbeziehung mit uns einzugehen, musst du jedoch die personenbezogenen Daten bereitstellen, die wir für die Begründung, Durchführung und Beendigung unserer Geschäftsbeziehung benötigen oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

9. Welche Rechte habe ich als betroffene Person?

Werden von dir personenbezogene Daten verarbeitet, stehen dir im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Du kannst von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die dich betreffen, von uns verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Du hast ein Recht auf Berichtigung bzw. Vervollständigung deiner personenbezogenen Daten, sollten diese unrichtig oder unvollständig sein.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Du hast das Recht zu verlangen, dass deine personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Du hast das Recht, die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten einzuschränken (Sperrung).

Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)

Hast du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen deine personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Dir steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Letztlich steht dir noch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu.

10. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung deiner betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Teste likvi kostenlos

Du kannst likvi komplett uneingeschränkt für 30 Tage testen.

Kostenlos testen