# Steuern

Aktiva

Die Aktiva-Seite ist eine der beiden Bestandteile einer Bilanz. Die Seite der Aktiva bildet die Vermögensverwendung ab, umgangssprachlich kann sie also mit "Wie viel Vermögen besitzt ein Unternehmen und in welchen Vermögenswerten liegt dies?" umschrieben werden. Insgesamt ist die Aktiva-Seite in 7 Unterkategorien aufgeteilt: Anlagevermögen, Umlaufvermögen, Rechnungsabgrenzungsposten, aktive latente Steuern, aktiver Unterschiedsbetrag aus der Vermögensverrechnung und ggf. einem nicht gedeckten Fehlbetrag.

Unter das Anlagevermögen fallen alle Vermögensgegenstände eines Unternehmens, welche vom Unternehmen genutzt werden, um den Unternehmenszweck zu erreichen. Dies können beispielsweise Grundstücke oder auch Maschinen sein, aber auch der Laptop eines Freelancers zählt zum Anlagevermögen.

Das Umlaufvermögen umfasst alle Vermögensgegenstände, die nur kurze Zeit im Unternehmen verbleiben und zur Veräußerung, zum Verbrauch oder zur Rückzahlung bestimmt sind. Üblicherweise sind dies Vorräte von Rohstoffen oder Lagerbestand, offene Forderungen gegenüber Kunden oder auch das Bankguthaben.

Rechnungsabgrenzungsposten entstehen, wenn für eine Leistung eines zukünftigen Wirtschaftsjahres bereits im vorherigen Wirtschaftsjahr eine Ausgabe getätigt wird. Darunter fallen häufig langfristige Verpflichtungen wie die Mietzahlung die für 2 Jahre im Voraus getätigt wird.

Die Summe all dieser Posten ergibt dann die Bilanzsumme.

Das Gegenstück zur Aktiva-Seite bildet die Passiva-Seite.

Teste likvi kostenlos

Du kannst likvi komplett uneingeschränkt für 30 Tage testen.

Kostenlos testen